Maserati Indy 4700 Kupplung neu 1/1104 (1973)

Beendet
...
Verkäufer
  • HerstellerMaserati
  • ModellIndy 4700
  • Herstellungsjahr1973
  • Kilometerstand8.135 Km (abgelesen)
  • GetriebeSchaltgetriebe
  • FarbeGrau
  • StandortHamburg
  • LänderversionIT
  • Sonstiges
  • VerkäuferPrivat

Der viersitzige Maserati Indy wurde von 1969 bis 1975 im norditalienischen Modena in einer Stückzahl von gerade 1136 Fahrzeugen hergestellt. Der Karosserieentwurf stammt vom genialen italienischen Designer Alfredo Vignale. Von der hier zur Auktion kommenden Flunder wurden noch circa 300 Fahrzeuge hergestellt und ausgeliefert. Der Maserati Indy ist der letzte noch selbständig von Maserati gebaute Wagen vor der Übernahme von Citroen. Bei der Taufe erinnerten sich die Italiener an die glorreichen Jahre 1939 und 1940. Seinerzeit gewann Maserati das 500-Meilen-Rennen von Indianapolis. Also nannte man das neue Auto kurz Indy. Ein lupenreiner Sportwagen mit einer Karosserie von Vignale und den bekannten und bewährten Maserati-Motoren. Ein unschlagbares Gespann.

Bei unserem Protagonisten handelt es sich um einen Indy 4700, das aus Italien nach Deutschland importierte Auto wurde erstmals im Juli 1973 zum Verkehr zugelassen. Wie viele Halter der fliegende Dreizack hatte, liegt im Dunkel der Geschichte, Der letzte Eigentümer war ein passionierter Sportwagensammler, der den Indy auch regelmäßig fuhr. Und zwar nur bei schönem Wetter. Der fahrbereite Italo-Flitzer ist nicht zugelassen. Nach dem Tod des großen Sportwagenssammlers im Jahr 2018, wurde das Fahrzeug nicht mehr bewegt und im 2019 dann offiziell abgemeldet. Der Verantwortliche aus dem Nachlass konnte nur die Aussage weitergeben, dass das Fahrzeug vor rund sieben Jahren im Düsseldorfer Meilenwerk für rund 85.000€ erworben wurde. Weiteres ist zur Geschichte nicht bekannt. Eine TÜV-Prüfung wäre fällig, kann aber gegen Aufpreis noch erledigt werden. Eine H-Zulassung hat der Indy noch nicht. Ein Scheckheft wurde leider nicht geführt. Auch ist unklar, ob der Maserati einen Unfallschaden zu beklagen hat, das kann nur beim aktuellen Besitzer ausgeschlossen werden.

...

Der Kraftprotz aus Modena wurde neu lackiert, in einem gefälligen grau. Ausgeliefert wurde er in hellgrün-metallic. Äußere Modifikationen oder Tuningmaßnahmen sind nicht zu vermelden. Das Fahrzeug, sowohl Karosserie als auch Unterboden präsentieren sich in einem ordentlichen Zustand. Bei der Begutachtung ist aufgefallen, dass sich die Klappscheinwerfer nicht hochklappen ließen. Der Motor scheint zu arbeiten, aber ein mechanisches Problem scheint hier zu blockieren. Des Weiteren ist der Beifahrertürgriff abgebrochen. Hier und da finden sich im Lack kleinere Kratzer, wie zum Beispiel an den vorderen Kotflügeln. Die Unterseite der Front-Stoßstange ist etwas verkratzt und an der Innenkante der Fahrertür findet sich ein minimaler Rostansatz. Der gesamte Zustand des Fahrzeuges ist der ausführlichen Fotodokumentation zu entnehmen.

...

Auch bei den Felgen handelt es sich um originale Maserati-Alus, auf die Sommerreifen aufgezogen sind. Am Fahrwerk wurde nichts verändert oder verbastelt, die Bremsen wurden erst überholt und teilweise erneuert.

...

Der Innenraum präsentiert sich in einem altersgerechten Zustand, die Innenausstattung korrespondiert mit ihrem grauen Leder sehr gut mit der Außenfarbe. An verschiedenen stellen im Leder und Armaturenbrett finden sich leichte Risse und Kratzer.

...

Alle Instrumente funktionieren tadellos, vom Tacho wurde ein Kilometerstand von 8.135 abgelesen.

...

Angetrieben wird unser Ragazzo von einem 4,7-Liter-Maserati-Aggregat. Der Achtzylinder leistet sagenhafte 290 PS. Die Version Indy 4700 ist eine eher seltene Spezies, wurde sie doch lediglich von 1971 bis 1973 angeboten. Der Motor startet einwandfrei und läuft auch ansonsten gut. Schäden am Motor oder Getriebe gibt es nicht. Beim Getriebe handelt es sich übrigens um eine Fünfgang-Box von ZF Friedrichshafen. Der Motor springt sofort an und sämtliche Gänge ließen sich im Juni 2021 problemlos einlegen. Durch die längere Standzeit und die erforderlicheren Restarbeiten zur TÜV Untersuchung wird das Fahrzeug dennoch ausdrücklich als Bastlerfahrzeug unter Ausschluss von Garantie und Gewährleistung verkauft. Es wurden kürzlich noch einige Arbeiten durchgeführt, so wurde z.B. die Vergaserdichtung erneuert und das Gaswerk neu eingestellt. Auch die Kupplung ist neu, innen und außen wurde der Italiener aufbereitet.

...

Dem Unterboden kommt das warme Mittelmeer-Klima zu Gute und er zeigt sich in einem tadellosen Zustand.

...

Dieser Maserati Indy 4700 ist eine ehrliche Haut, hier wurde nichts überpinselt oder zugespachtelt, der Maserati trägt, nicht ohne Stolz, die Spuren eines Autolebens. Und die kleinen Mängel, die er hat, sind sicher keine unüberwindbaren Hürden. Hier bekommt man für einen schmalen Taler ein aufregendes und seltenes Fahrzeug – von der Indy-Baureihe wurden immerhin nur 1.104 Exemplare gebaut.

Die Beschreibung dieser Auktion ist nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

  • Preisschätzung
    Mindestpreis
    51.000€-56.500€
    Noch nicht erreicht
  • Höchstgebot
    Höchstbieter
    43.750 €
    Aeppler130
  • Verbleibende Zeit
    Beendet
  • Auktionsstart
    10.09.2021 00:00
  • Anmelden um ein Gebot abzugeben
  • Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
    Kontakt zu Moritz Helbich