Mercedes-Benz W121 190 SL Restauriert, Perfekter Zustand!

Beendet
...
Verkäufer
  • HerstellerMercedes-Benz
  • Modell190 SL
  • Herstellungsjahr1961
  • Kilometerstand517 km (abgelesen)
  • GetriebeSchaltgetriebe
  • FarbeZementgrau
  • StandortBöblingen
  • LänderversionIT
  • Sonstiges
  • VerkäuferPrivat

Es gibt schöne Autos. Es gibt echte Klassiker. Und es gibt Ikonen des Automobilbaus. Eine solche Ikone ist zweifelsfrei der Mercedes 190 SL. Technisch basiert der Roadster auf der W 121 Baureihe, besser bekannt als Ponton. Um beide voneinander abgrenzen zu können, erhielt das Cabrio den Zusatz B II, also W 121 B II. Durch seine geringere Motorleistung im Vergleich zum 300 SL Flügeltürer, seinem „großen Bruder“, vermarktete Mercedes den 190 SL als „Touren-Sportwagen“. Besonders dieser fand viele Liebhaber in den USA. Von den gebauten 25.881 Einheiten gingen 20.636 in den Export, davon alleine rund die Hälfte, nämlich 10.368 ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten.

Nun haben Sie die Gelegenheit, selbst eine solche Ikone zu besitzen. Einen von 25.881 gebauten Mercedes-Benz 190SL. Unser Protagonist ist ein Weltreisender aus einem späteren Baujahr, Ausgeliefert wurde der W121BII im sonnigen Italien, wo er im Oktober 1961 erstmals zugelassen wurde. Schnell schon schipperte die Schwaben-Ikone über den großen Teich, die US-Amerikaner lieben eben den „Möörsiedes-Bäns“, damals wie heute. Über die Vorbesitzer gibt es keine gesicherten Erkenntnisse, auch nicht wie viele Italiener und Amerikaner der 190SL schon glücklich machte. Das traumhafte Cabrio ist fahrbereit und momentan nicht zugelassen. Eine neue TÜV-Abnahme wird selbstverständlich noch durchgeführt. Darüber hinaus hat der SL bereits deutsche Papiere und besitzt selbstverständlich die begehrte H-Zulassung. Berücksichtig man die lange Historie des Mercedes, welche über Landesgrenzen hinweggeht, verzeiht man dem Wagen das fehelende Scheckheft. Im Besitz des aktuellen Halters ist der SL unfallfrei. Eine umfangreiche Sammlung an Dokumenten, wie z.B. das US-amerikanische „Certificate of Title“, was dem früheren deutschen KFZ-Brief nahekommt, sowie ein Classic-Data-Gutachten vom 19. August 2015 liegen vor. Ebenso bestätigt eine Hersteller-Bestätigung von Mercedes-Benz die Echtheit der Fahrzeug-Daten.

...

Der Flitzer ist in einem edlen Zementgrau (Herstellerfarbe 186G) lackiert. Es gibt keine äußerlichen Veränderungen oder Modifikationen. Der 190er wurde 2015 von Grund auf restauriert, dabei waren nur kleinere Schweißarbeiten nötig, da sich die gesamte Karosserie noch in einem tollen Zustand befand. Die Chromteile wurden entweder erneuert oder aufwändig aufbereitet. Das ganze Fahrzeug befindet sich damit in einem hervorragenden Zustand, auch der Unterboden. Und auch hier gibt es keinerlei Veränderungen, alles wurde in den Originalzustand versetzt.

...

Die Sommerreifen, auf denen der SL fährt, sind auf den originalen Stahlfelgen montiert, mit den zeitgenössischen Radkappen, teils verchromt, teils in Wagenfarbe lackiert. Im Bereich Fahrwerk, Bremsen, Räder gilt ebenfalls: Alles perfekt, keine Basteleien oder Schäden.

...

Der perfekte Eindruck setzt sich im Inneren fort. Es gibt im Innenraum keinerlei Beschädigungen oder Mängel. Auch hier wurde im Zuge der Komplettrestauration alles erneuert oder erstklassig aufgearbeitet. Das braune Kunstleder wirkt edel und versprüht einen Hauch Noblesse.

...

Die Instrumente funktionieren wie am Tag der Auslieferung, der Kilometerzähler berichtet von 517 gefahrenen Kilometern. Allerdings ist das Zählwerk auch nur fünfstellig.

...

Bei der Motorisierung gibt sich der 190SL weitaus zurückhaltender als sein großer Bruder 300 SL, der aus drei Litern Hubraum stolze 215 PS abgibt, was für sportliche 235 km/h taugt. Unser hier angebotener 190 SL hat den M121-Motor verbaut, der aus 1.897 cm³ deutlich gemütlichere 105 PS schöpft, die via Viergang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder abgegeben werden. Dennoch, Träge oder behäbig ist der 190er keineswegs, mit dieser Leitung schafft er mühelos rund 175 km/h. Auch das in jenen Tagen des Wirtschaftswunders eine ordentliche Ansage. Zu erwähnen wäre die abweichende Vergaserbestückung. Werksseitig beatmen zwei Flachstrom-Registervergaser Typ Solex 44PHH das Triebwerk, hier sind allerdings zwei Weber-Exemplare 40DCOE 151 verbaut worden. Was keinerlei Nachteil darstellt. Meist wurden in den USA (und vermutlich auch in diesem Fall) die Vergaser getauscht, um das Leerlaufverhalten zu verbessern und die Wartung dieser Bauteile zu verbessern.

...

Im Zuge der Restauration wurde der Wagen komplett zerlegt. Hier blieb keine Mutter auf der Schraube. Nicht nur Karosserie und Interieur wurden einer Komplettrestaurierung unterzogen, auch Fahrwerk, Elektrik, Benzinzufuhr/Tank und der Motor wurden komplett überholt. Besonders schöne Details finden sich unter der Haube im Motorraum und an der A-Säule am Einstieg. Hier finden sich noch die originalen Typenschilder, die über Lackcode, Fahrgestellnummer und Typ Auskunft geben.

...

Dieses Auto wurde bis ins Kleinste liebevoll und aufwändig wieder aufgebaut. Dieser Zeitzeuge, den prominente Stars ihrer Zeit wie Henry Fonda, Romy Schneider, Alfred Hitchcock, Rosemarie Nittribit und viele andere ebenfalls in ihrer Garage hatten, ist sein Geld wert. Jeden Cent.

Die Beschreibung dieser Auktion ist nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

Die Beschreibung dieser Auktion ist nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

  • Preisschätzung
    Mindestpreis
    150.000€-170.000€
    Noch nicht erreicht
  • Höchstgebot
    Höchstbieter
    105.190 €
    Ralle
  • Verbleibende Zeit
    Beendet
  • Auktionsstart
    01.05.2021 02:00
  • Anmelden um ein Gebot abzugeben
  • Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
    Kontakt zu Moritz Helbich