Citröen SM "Sa Majesté" 2,7 Vergaser Motorüberholung Klima Vollleder Servo e. Fensterheber restauriert Gutachten 2+ (1971)

Beendet
...

Verkäufer

  • HerstellerCitroen
  • ModellSM
  • Herstellungsjahr1971
  • Kilometerstand99.850 km
  • GetriebeSchaltgetriebe
  • FarbeRouge de Rio
  • Standort🇩🇪 Kaltenkirchen
  • LänderversionIT
  • PS
  • VerkäuferPrivat

Fahrzeugbeschreibung

Glanz- und glücklose Monarchen gibt es in der Weltgeschichte zuhauf. Friedrich II., Barbarossa, starb glanzlos, als er in einem Bach ertrank, und nicht etwa ehrenhaft in einer Schlacht. Englands Heinrich VIII. hatte so gar kein Glück mit den Frauen, Zar Nikolaus wurde von wütenden Bolschewisten ermordet und Wilhelm II. musste seine Koffer packen. Aber auch automobile Majestäten blieben von der Schmach des Misserfolges nicht verschont. So auch der Citroën SM. Aber nicht etwa, weil der SM ein schlechtes Auto gewesen wäre, vielmehr waren es taktische Fehler und eine miserable Marketing-Politik, sowie schlecht geschultes Werkstattpersonal, die dem SM einen üblen Ruf einbrachten. Übrigens: Für was genau das Kürzel SM steht, ist nicht gesichert. Klar ist nur, das M steht für „Maserati“. Das S, so wird spekuliert, stehe für „Serie“ oder „Sport“. Sa majesté hingegen ist eine scherzhafte Bezeichnung seiner Fans. Dem heute als Stil-Ikone angesehenen Italo-Franzosen wurde also Unrecht getan.

Dieses hier angebotene Modell dürfte all diese angeblichen Mängel widerlegen. Es ist ein Modell aus dem Modelljahrgang 1971, das im November jenes Jahres erstmals zugelassen wurde. Ihro Majestät mit der VIN 00SB5643 ist so etwas wie ein fahrender Kaspar Hauser, der SM ist nämlich ebenfalls ein Findling rätselhafter Herkunft. Niemand weiß, ob es sich um einen Importwagen handelt und wie viele Halter er schon hatte. Das Fahrzeug wurde in Italien gefunden und ist seither in Deutschland. Hier hatte der König nur einen deutschen Eigentümer. Der Citroën wurde 2016 umfangreich und aufwändig restauriert, demnach also auch komplett neu lackiert. In der Bildergalerie finden sich auch Bilder dieser Arbeiten. Der ursprünglich in weiß lackierte Wagen wurde in Rouge de Rio (orangerot) eingefärbt. Sehr fachmännisch und qualitativ hochwertig. Da der rasante Herrscher keine Historie vorzuweisen hat, gibt es logischerweise auch kein Scheckheft oder andere Dokumente. Das von dem genialen Designer Robert Opron gezeichnete Oberklasse-Sportcoupé wird mit zwei Schlüsselsätzen à zwei Schlüsseln übergeben. Die TÜV-Plakette hat noch Gültigkeit bis Oktober 2022 und die Prüfung nach §23 StVZO zum Erhalt eines H-Kennzeichens erfolgreich bestanden. Das für viele Fans der Marke als Coupé-Version der göttlichen DS angesehene Fahrzeug kann die wichtigen Matching numbers vorweisen, ebenso ein Gutachten. Und der Besitzer erklärt ihn obendrein als unfallfrei.

...

Die Karosserie zeigt sich ohne größere Schäden, lediglich die gebrochene Zierleiste an der Motorhaube, ein ungefähr 15 Millimeter langer Kratzer am Radlauf hinten links und Gebrauchsspuren an den originalen Stoßstangen trüben ein wenig den hervorragenden Gesamteindruck.

...

Das fliegende Sofa, wie Fans den SM noch heute nennen, rollt auf den serienmäßigen Stahlfelgen mit den originalen Radkappen. Die Reifen sind als sehr gut zu bezeichnen, sie wurden 2016 montiert. Seither haben sie jedoch lediglich rund 4.000 Kilometer zurückgelegt. Auch die Bremsen wurden 2016 vorne und hinten erneuert. Die Bremsscheiben zeigen allerdings Abnutzungserscheinungen, sie zeigen die sogenannte „Verschleißkante“. Ansonsten sind in diesem Bereich keine Modifikationen oder Mängel zu beklagen.

...

Der Innenraum, ebenso wie der Kofferraum, sind sehr gepflegt und sauber. Schon beim Öffnen der Türen sucht man Schmodder und Rost bei den Einstiegen und den A- und B-Säulen vergeblich. Das mit einer Volllederausstattung gesegnete Königshaus zeigt sich ohne größere Beschädigungen, lediglich der Hebel einer Lüftungsklappe ist gebrochen, ist aber noch vorhanden. 2016 wurde im Zuge der Restauration auch das belederte Interieur, welches vorher Weiß war, mit hochwertigem Leder aufgearbeitet, auch neue Teppiche hielten Einzug im Palast. Eine Servolenkung, elektrisch betätigte Fensterheber und eine Klimaanlage erhöhen zusätzlich den Wohlfühl-Faktor, ein Radio sorgt für den guten Ton. Was die royale Kutsche besonders auszeichnet ist eine LED-Instrumentenbeleuchtung, Kurvenlicht (!) und die von der DS bekannte Hydropneumatik, die eine Höhenverstellung des Fahrwerks erlaubt. Eine wahrlich königliche Kalesche.

...

Die Instrumente funktionieren allesamt, der Kilometerstand beträgt 100.000.

...

Angetrieben wird der Franzose von einem italienischen Triebwerk, einem Maserati-V6. Der Motor wurde von Giulio Alfieri entwickelt. Citroën bastelte seinerzeit zwar selbst an V6- und V8-Motoren, traute aber seiner eigenen Konstruktion nicht so recht. Und da Maserati ein Teil von Citroën war, fiel die Entscheidung nicht schwer. Gleich drei Weber-Doppelvergaser des Typ 4 2DCNF2 sorgen für die Beatmung des Triebwerks, das aus 2.675 cm³ ordentliche 170 PS mobilisiert. Das reicht für damals sensationelle 220 km/h. Bei der Teilrestauration des Wagens wurde auch der Motor überholt, neu abgedichtet, die Steuerkette nebst Kettenspanner wurde getauscht und das Triebwerk abgedichtet. Es gibt also keine größeren Schäden am Triebwerk und dem serienmäßigen Fünfgang-Getriebe, nur ein leichtes Schwitzen ist zu vermelden. Auch die Manschetten der Antriebswellen zeigen eine minimale Rissbildung. Vor der Übergabe wird noch das Motoröl gewechselt. Auch die Schalldämpferanlage wurde ab dem Krümmer getauscht, der Motor wurde perfekt eingestellt. Seit der Restauration im Jahr 2016 wurde der SM nur rund 4.000 Kilometer bewegt.

...

Auch der Unterboden zeigt sich von seiner besten Seite, wie auf den Bildern ebenfalls sehr gut zu sehen ist. Da kann man mal sehen, was ein guter Unterbodenschutz ausmachen kann.

...

Ein Classic Data Gutachten mit der Note 2+ liegt vor.

...

Die umfangreichen Restaurationsarbeiten wurden fotografisch dokumentiert.

...

Weitere Bilder der Restaurationsarbeiten finden Sie in der Galerie.

Die Beschreibung dieser Auktion und der Kickdown Check sind nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

Kommentare dieser vergangenen Auktion

    • Auktionstyp
      Preiseinschätzung
      Mit Mindestpreis
      -
    • Höchstgebot
      Höchstbieter
      20.000 €
    • Verbleibende Zeit
      Beendet
    • Auktionsstart
      01.11.2021 00:00
  • Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
    Kontakt zu Moritz Helbich