Porsche 964 C2 Cabrio Scheckheft, techn. Revidiert, Windschott (1992)

Beendet
...
Verkäufer
  • HerstellerPorsche
  • Modell964
  • Herstellungsjahr1992
  • Kilometerstand144.500 Km
  • GetriebeSchaltgetriebe
  • FarbeGrand-Prix-Weiß
  • StandortBielefeld
  • LänderversionUS
  • Sonstiges
  • VerkäuferPrivat

Porsche. Welch ein klangvoller Name. Porsche 911, das ist noch klangvoller. Porsche 911, das steht für den deutschen Sportwagen schlechthin. Weltweit. Und doch, Ende der 1980er war die Sportwagen-Ikone in die Jahre gekommen. Zwar wurde der Über-Schwabe ständigen Verbesserungen unterzogen, aber es war unübersehbar: Götterdämmerung in Zuffenhausen. Und Porsche selbst war in eine schwere Krise geraten. Es musste also etwas Neues her. Schnell, aber dennoch ausgereift und zuverlässig. Das Ergebnis war der Porsche 964, der 1989 den Konzern aus eben jener Krise fahren sollte. Vermarktet wurde er, natürlich, als Porsche 911. Diese drei magischen Ziffern waren und sind mit Porsche verbunden. Untrennbar.

Bei dem hier angebotenen Porsche 911 Cabrio handelt es sich um einen Typ 964 C2 (C2 steht für Carrera 2 und informiert über die Anzahl der angetriebenen Räder – C4 bezeichnet also die Allrad-Version). Erstmals zugelassen wurde der Carrera im Juli 1992 in den Vereinigten Staaten, es handelt sich demnach um einen USA-Import. In den USA hatte der Porsche drei, in Deutschland einen Vorbesitzer. Es sind also mit dem jetzigen Halter fünf Besitzer zu vermelden. 2011 wurde der Porsche nach Deutschland importiert, und komplett auf den deutschen Standard umgerüstet (Scheinwerfer, Tacho (dokumentiert), Stoßfänger vorne & hinten, Porsche-Leuchtband Heck).

...

Der Zuffenhausener Bolide mit der VIN WPOZZZ96ZNS460157 wurde im Bereich der vorderen Stoßfänger/Frontschürze nachlackiert, ansonsten spricht das Gutachten von einem gleichmäßigen Lackbild. Auf den Bildern ganz gut zu erkennen, den Porsche zeichnen kleinere, altersbedingte Spuren von Steinschlag an der Front. Zum Fahrzeug gehören zwei Hauptschlüssel, sowie ein „Notschlüssel“. TÜV hat der US-Schwabe bis Juli 2022. Lackiert ist der edle Sportsmann im originalen Grand-Prix-Weiß, Unfallschäden sind nicht bekannt. Das Verdeck des Cabrios wurde sowohl innen als auch außen fachmännisch erneuert.

...

Montiert sind original Porsche Cup-Felgen der Dimension 17“, neuwertige Sommerreifen sind aufgezogen. Im Bereich der Karosserie, des Fahrwerks, der Bremsen und des Unterbodens, der in einem altersgemäßen, als gut zu bezeichnenden Zustand ist, wurde nichts verändert, modifiziert oder getunt. Auch Schäden, außer den genannten Kleinigkeiten an der Karosserie, sind dem Halter nicht bekannt.

...

Der Innenraum macht einen sehr gepflegten Eindruck. Die Ausstattung aus marine blauem Leder und Velours passt hervorragend zur Außenfarbe. Schäden sind nicht ersichtlich. Der Fahrersitz weißt altersbedingte Patina auf, aber keine Risse oder Löcher. Aber auf den zahlreichen Bildern ist gut zu erkennen, dass dies ebenfalls die Spuren des Alters sind, und dass augenscheinlich nichts kaputt oder vergammelt ist. Auch die Einstiege präsentieren sich in sehr schönem Zustand, sogar die originalen Werks-Aufkleber sind noch vorhanden.

...

Die Instrumente verrichten pflichtbewusst ihren Dienst, hier spricht der Eigentümer von einwandfreier Funktionalität. Der Kilometerstand beträgt (abgelesen) rund 144.500. Was aber aufgrund der mehr als umfangreichen Dokumentation als glaubhaft zu bewerten ist. Der Erstbesitzer in Deutschland hatte mit dem Elfer eine Fahrleistung von 10.000KM in 7Jahren. Seit Erwerb durch jetzigen Besitzer im August 2018 ist der Porsche nur noch ca 10.000 KM gefahren worden. Die Ausstattung ist natürlich komplett, unter anderem besticht der Porsche durch eine Servolenkung, Zentralverriegelung, Tempomat, elektrisch betätigte Fensterheber, Klimaanlage, ABS, Radio und eine farblich passende Persenning.

...

Angetrieben wird der weiße Blitz vom viertaktenden Sechszylinder-Boxermotor, der aus 3.600 cm³ 250 PS leistet. Das reicht allemal für ordentliche 260 km/h. An den Motor ist das serienmäßige Fünfgang-Getriebe gekoppelt. Auch hier setzt sich der Gesamteindruck fort. Der Motorraum zeigt sich sauber und gepflegt, genau wie der Kofferraum auch. Eine Inspektion bekam der Porsche im März 2021. Eine komplette technische Überholung erfuhr der 911 2019, da spendierte der Besitzer unter anderem ein neues Fahrwerk (Federn & Dämpfer), neue Ventildeckel und Lüftermotor, sowie neue Zündkerzen. Der Porsche hat eine Hohlraumversiegelung bekommen und die Kupplung das Zweimassenschwungrad wurden ebenfalls erneuert. Der Motor- und der Getriebesimmering wurden auch erneuert. Insgesamt wurden direkt nach dem Import nach Deutschland, mehr als 10.000€ allein in den Restaurierungsarbeiten gesteckt.

...

Im März 2021 erhielt der Porsche nicht nur die erwähnte Inspektion, sondern auch eine Verdeckstraffung und kleinere Sattlerarbeiten. Bereits 2020 erfuhr der Sportwagen eine komplette Lackaufbereitung. Insgesamt wurden in den letzten zwei Jahren 16.000€ investiert. Nachweisbar. Und das Beste: Bei der nächsten Hauptuntersuchung im Juli 2022 wird der Carrera 30 Jahre alt. Mag man zwar kaum glauben, ist aber so. Und dann stünde einem begehrten H-Kennzeichen nichts im Weg. Der Porsche hat eine komplette Bordmappe und mehr als 30 Belege für Service und Reparaturen aus den USA liegen vor. Im Serviceheft sind insgesamt 13 Stempel vorhanden, welche zusammen mit den Carfax Unterlagen die Historie bestätigen. Insgesamt wurden mehr als 26.000€ in Restaurierungsarbeiten in das Auto investiert.

...

Dieses Foto zeigt den guten Zustand des Unterbodens und das der Motor des 911ers trocken ist.

Die Beschreibung dieser Auktion ist nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

  • Preisschätzung
    Mindestpreis
    66.500€-71.500€
    Noch nicht erreicht
  • Höchstgebot
    Höchstbieter
    53.000 €
    Doldmar
  • Verbleibende Zeit
    Beendet
  • Auktionsstart
    03.08.2021 00:00
  • Anmelden um ein Gebot abzugeben
  • Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
    Kontakt zu Moritz Helbich