Volkswagen Apal L Buggy (1976)

Beendet
...

Verkäufer

Ihr Kickdown Experte

  • HerstellerVolkswagen
  • ModellApal L
  • Herstellungsjahr1976
  • Kilometerstand63.000 km
  • GetriebeSchaltgetriebe
  • FarbeViolett metallic
  • Standort🇩🇪 18107 Elmenhorst
  • Länderversionn.a.
  • PS65-70
  • VerkäuferPrivat

Fahrzeugbeschreibung

VW Buggy ist die am weitesten verbreitete Variante des sogenannten Kit-Cars. Die futuristischen Fahrzeuge entstanden Anfang der 1960er Jahre als Statussymbol der Surfer- und Hippie-Generation und wurden vorwiegend als mobile Standfahrzeuge genutzt. Die Idee stammte von Bruce Meyers, der auf Basis des VW Käfer eigene Fahrzeuge aufbaute, die als Sport- und Spaßfahrzeuge erst in Kalifornien und schon bald in Europa für Furore sorgten. Viele Fahrzeuge entstanden als Eigenbau aus sogenannten Kits (Bausätzen), Firmen wie Kühn, Karmann und Apal boten aber auch fertige Modelle an.

In dieser Auktion wird auf einen VW Buggy geboten, der ursprünglich im Jahr 1976 von belgischen Hersteller Apal als Modell L auf den Markt gebracht wurde. Das auffällige Fun-Car benutzte zu dieser Zeit einen Boxermotor, der mit 4-Gang-Getriebe etwa 45 PS leistete. Die Erstzulassung erfolgte im April des gleichen Jahres, wie lange das Fahrzeug wie viele Besitzer glücklich machte, ist leider nicht mehr bekannt. Spätestens Ende der 1990er Jahre kam der VW Buggy nach Deutschland und wurde im Auftrag der Autostadt Wolfsburg umfangreich revidiert. Das Aussehen des Fahrzeuges blieb in seinen Grundzügen erhalten, viele Bestandteile wie Motor, Achsen und Sitze wurden dagegen ersetzt. Es ist deshalb heute in doppelter Hinsicht ein Kit-Car in dieser Konstellation einzigartig. Das Auto mit der Fahrzeug-ID TP94PP76026 verfügt über eine Zulassung als Straßenfahrzeug, hat noch fast zwei Jahre TÜV und ist ohne Einschränkungen fahrbereit. Es sind aufgrund des Neuaufbaus weder Matching Numbers noch H-Kennzeichen vorhanden, dafür ist es bis heute unfallfrei geblieben. Zahlreiche Dokumente belegen die jüngere Historie des Fahrzeuges, das mit 2 Schlüsseln an den neuen Eigentümer übergeben wird.

...

Die Karosserie ist in der ursprünglichen Optik erhalten geblieben, wurde aber aus Ersatzteilen neu aufgebaut. Das professionell aufbereitete Fahrzeug bekam im Anschluss eine frische Lackierung, so dass es nun in einem freundlichen violett metallic erstrahlt. Das Exterieur des revidierten und nur selten gefahrenen Fahrzeuges ist in einem guten Zustand. Beulen sind keine vorhanden, Lackschäden und Korrosion konnten nur in geringem Maße festgestellt werden. Eine Besonderheit ist der teilweise offene Motorraum, der aus seitlicher Perspektive einen Blick auf die Technik zulässt.

...

Am Auto sind verbreiterte Felgen von Lennerz montiert, die ebenfalls violett lackiert sind. An der Vorderachse sind neue Uniroyal Rainsport 5 Räder aufgezogen, an der Hinterachse sorgen Bridgestone Steel Belted 60 Pneus in einem guten Zustand für einen hervorragenden optischen Eindruck. Das Fahrwerk wurde im Rahmen der Revision überarbeitet und eine verstellbare Vorderachse des Porsche 914 eingebaut. Trommelbremsen vom VW Käfer wurden integriert und das Fahrzeug durch rote Bilstein Dämpfer aufgewertet. Das Fahrzeug wurde nur wenig bewegt, so dass beim letzten Service keine Mängel an diesen Bauteilen festzustellen waren.

...

Der VW Buggy verfügt im Inneren über die typische einfache Ausstattung. Am gut erhaltenen Armaturenbrett ist neben Lenkrad, Bedienelementen und Tachometer ein Radio zu finden, die im Heck verbauten Boxen sorgen für die Extra-Portion gute Laune. Es wurden klappbare Sportsitze eines Porsche 924 verwendet, die mit schwarzem Kunstleder sowie Karostoff bezogen sind und sich in einem guten Allgemeinzustand befinden. Ein maßgeschneidertes Vinyl-Dach in Dunkelgrau schützt vor plötzlich einsetzendem Regen. Zur Befestigung stehen Kederschienen und Druckknöpfe zur Verfügung, zusätzlich existieren einknöpfbare Türen, deren Vinylfensterscheiben eine klare Sicht ermöglichen.

...

Das Fahrzeug ist nach der Restaurierung bislang 3.500 Kilometer gefahren, hat aber laut Tachoanzeige 63.000 km zurückgelegt. Das liegt in jedem Fall daran, dass das Fahrzeug aus vielen Einzelkomponenten aufgebaut wurde. Über die genaue Historie und Beanspruchung der einzelnen Teile kann grundsätzlich keine Auskunft gegeben werden, die Funktionsfähigkeit aller Instrumente ist allerdings gesichert.

...

Im Fahrzeug ist ein Motor auf VW-Käfer-Basis verbaut, der wahrscheinlich aus einem Formel-V-Wagen der frühen 1970er Jahre stammt. Die 1,6 Liter-Maschine wurde wie andere Teile von VW Classics bereitgestellt, der fehlende Stempel, das besondere 4-Gang-Getriebe und die Stahlplatte im Bereich der Vorderachse legen die Vermutung einer früheren Rennverwendung zumindest nahe. Das Fahrzeug leistet auch die damals üblichen 65-70 PS, die Höchstgeschwindigkeit dürfte aufgrund des geringen Gewichts bei ca. 150km/h liegen. Schäden am Motor und der Technik konnten beim letzten Service nicht festgestellt werden, von einigen Korrosionsverfärbungen abgesehen ist der Unterboden in einem guten Zustand.

...

Im Juni 2022 wurden die Achsgelenke ausgetaucht und somit der einzige feststellbare Schaden behoben. Weitere Reparaturen sind momentan laut Protokoll nicht notwendig. Der zukünftige Eigentümer erwirbt einen voll funktionsfähigen VW Buggy in Apal L Optik, der im Jahr 2000 aus verschiedenen Komponenten zusammengesetzt wurde. An der Fertigstellung waren ausschließlich Experten von Volkswagen Classic beteiligt, da das Fahrzeug ursprünglich als Ausstellungsstück für den Bereich VW Geschichte in der Wolfsburger Autostadt vorgesehen war. Das Fahrzeug ist somit ein Teil der Historie des größten Autobauers Europas und als absolutes Einzelstück eine echte Rarität nicht nur für Buggy-Fans.

Fahrzeugvideos

Kickdown Check

  • Gutachten vorhanden
  • Kickdown Fotograf war vor Ort
  • Video vom Fahrzeug vorhanden
  • Hauptuntersuchung
  • Vollständiges Scheckheft
  • Kilometerstand nachvollziehbar
  • Matching Numbers
  • Aktueller Service durchgeführt
  • Niedriger Kilometerstand

Die Beschreibung dieser Auktion und der Kickdown Check sind nach bestem Wissen und Gewissen des Verkäufers korrekt und nicht irreführend. Kickdown bittet alle Verkäufer um eine Reihe von Details über das Fahrzeug und führt eine gewisse Prüfung durch. Der Bieter muss sich jedoch selbst von der Richtigkeit der Beschreibung überzeugen und alle notwendigen Nachforschungen anstellen, bevor er ein Gebot abgibt. Bitte lesen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für weitere Details.

Kommentare dieser vergangenen Auktion

    • Auktionstyp
      Preiseinschätzung
      Mit Mindestpreis
      8.000 - 12.000 €
    • Höchstgebot
      Höchstbieter
      5.555 €
    • Verbleibende Zeit
      Beendet
    • Auktionsstart
      21.07.2022 00:00
  • Ähnliche Auktionen

    Volkswagen Golf 1 GTI Sondermodell 1800 Plus 2. Hand originaler Zustand ungeschweist (1983)
    8.000 €
    Höchstgebot
    4
    Gebote
    9 Tage
    Auktionsende

    Volkswagen Golf 1 GTI Sondermodell 1800 Plus 2. Hand originaler Zustand ungeschweist (1983)

    Bald online
    Volkswagen Golf R32 ohne SD Deepblue Perleffekt (2003)
    -
    Startgebot
    20
    Folgt
    Auktionsstart

    Volkswagen Golf R32 ohne SD Deepblue Perleffekt (2003)

    Bald online
    Volkswagen Scirocco TS 1.6 Vipergrün 2. Hand BBS (1976)
    -
    Startgebot
    28
    Folgt
    Auktionsstart

    Volkswagen Scirocco TS 1.6 Vipergrün 2. Hand BBS (1976)

    Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
    Kontakt zu Moritz Helbich