Nutzungbedingungen für Marktplatz-Inserate

Artikel 1: Allgemeines

* Kickdown betreibt den Online-Marktplatz „Kickdown“, eine über das Internet zugängliche Datenbank, in die von unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen oder juristischen Personen oder Personengesellschaften („Nutzer“) klassische Fahrzeuge, insbesondere Young- und Oldtimer (nachfolgend gemeinsam „Fahrzeuge“) zum Verkauf eingestellt und mit der zur Verfügung gestellten Suchtechnologie gesucht werden können.

* Kickdown stellt lediglich die technischen Voraussetzungen zur Übermittlung der von den Nutzern eingestellten Auktionen zur Verfügung. Auf den Inhalt der Auktionen nimmt Kickdown keinen Einfluss und stellt lediglich eine Unterstützende Rolle dar. Der Nutzer ist für den Inhalt seiner Auktionen vielmehr selbst verantwortlich. Kickdown überprüft weder die Richtigkeit noch die Vollständigkeit der Inhalte und übernimmt für deren Richtigkeit und Vollständigkeit auch keine Gewähr.

* Kickdown ist in die Beziehungen zwischen Anbieter und Kaufinteressent weder als Vermittler noch als Partei oder als Vertreter einer Partei eingebunden. Insbesondere ist Kickdown nicht selbst Anbieter der eingestellten Fahrzeuge. Verträge, die infolge einer geschalteten Auktion über den Online-Marktplatz angebahnt wurden, werden daher ohne Beteiligung von Kickdown abgeschlossen und erfüllt.

* Für den Vertragsschluss stehen die folgenden Sprachen zur Verfügung: Deutsch, Englisch.

Artikel 2: Registrierung und Nutzerkonto

* Bestimmte Funktionalitäten des Online-Marktplatzes sind nur nach vorheriger, kostenloser Registrierung verfügbar. Hierzu zählt insbesondere die Ermöglichung der Kontaktaufnahme mit Verkäufern inkl. des Aufrufs von Verkäuferkontaktdaten (z.B. Telefonnummer).

* Für die Registrierung muss der Nutzer die Pflichtfelder in der entsprechenden Anmeldemaske des Online-Marktplatzes vollständig und korrekt ausfüllen und diesen Nutzungsbedingungen zustimmen. Kickdown stellt dem Nutzer bei der Registrierung technische Mittel in Form einer üblichen Vollständigkeits- und Plausibilitätskontrolle (Kontrolle, ob auch alle Pflichtfelder befüllt wurden und ob die eingetragenen Zeichen zu dem entsprechenden Pflichtfeld passen) zur Verfügung, mit deren Hilfe Eingabefehler erkannt und berichtigt werden können. Zu ihrer Wirksamkeit bedarf die Registrierung der Bestätigung durch Kickdown. Mit dieser Bestätigung kommt ein Nutzungsvertrag über die Nutzung des Online-Marktplatzes als registrierter Nutzer zustande und es wird ein (nicht übertragbares) Nutzerkonto für den jeweiligen Nutzer angelegt.

* Kickdown behält sich das Recht vor, Nutzerkonten, die für einen Zeitraum von 12 Monaten inaktiv waren, zu löschen.

* Jeder Nutzer darf sich nur einmal registrieren. Im Rahmen der Registrierung und des laufenden Vertragsverhältnisses ist Kickdown berechtigt, von Nutzern, die als Unternehmer im Sinne von § 14 BGB handeln („Händler“), die Vorlage eines Handelsregister- und/oder Gewerberegisterauszuges (sofern vorhanden) oder anderer Unterlagen und Auskünfte zu verlangen, die für die Anmeldung oder Aufrechterhaltung des Vertragsverhältnisses geboten oder zweckmäßig erscheinen.

* Registrierte Nutzer haben dafür Sorge zu tragen, dass die von ihnen angegebenen Daten dem aktuellen Stand entsprechen. Persönliche Zugangsdaten sind vor dem Zugriff durch Dritte geschützt aufzubewahren. Sollten Dritte dennoch Kenntnis von den Zugangsdaten erlangen, hat der Nutzer dies umgehend bei Kickdown zu melden und seine Zugangsdaten zu ändern.

Artikel 3: Umfang unserer Dienstleistungen

* Kickdown.com stellt eine Eingabemaske für Inserate bereit, schaltet die über die Eingabemaske eingestellten Inserate frei und ermöglicht die Abrufbarkeit der Inserate über den Online-Marktplatz, wobei sich Darstellung und Funktionsumfang je nach Zugangsart (Desktop oder mobil) unterscheiden können. Kickdown.com stellt ferner Zusatzservices zur Verfügung, deren jeweiliger Leistungsinhalt auf dem Online-Marktplatz beschrieben ist. Kostenpflichtige Zusatzservices werden von Kickdown.com stets als solche gekennzeichnet. Darüber hinaus vermittelt Kickdown.com auch bestimmte (auf dem Online-Marktplatz als solche gekennzeichnete) Leistungen Dritter. Klarstellend wird festgehalten, dass Kickdown.com insofern nicht selbst Vertragspartner wird und dass sämtliche vertragsgegenständlichen Leistungen ausschließlich durch den jeweiligen Dritten (auf Grundlage des zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Dritten zu schließenden Vertrags) erbracht werden.

* Kickdown.com bewirbt den Online-Marktplatz und/oder die von den Nutzern eingestellten Inserate selbst und durch Dritte, zum Beispiel durch Einbindung der Inserate oder Ausschnitten davon auf eigenen oder fremden Webseiten, in Social Media, in E-Mails oder Werbebriefen, auf Messen oder durch Print-, Radio- und Fernsehmarketingkampagnen. Zu diesem Zweck kann Kickdown.com auch Dritten Zugang zu den über den Online-Marktplatz veröffentlichten Daten, Informationen und Inhalten zur Verfügung stellen. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass zu diesem Zweck auch Übersetzungen seiner Inserate vorgenommen werden dürfen.

* Der Anspruch auf Nutzung des Online-Marktplatzes besteht nur im Rahmen des Stands der Technik. Kickdown.com behält sich vor, den Zugang zum Online-Marktplatz zeitweilig zu beschränken, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient (z.B. bei Wartungsarbeiten).

Artikel 3: Aufgabe von Inseraten

* Jeder Nutzer kann über die entsprechende Eingabemaske Inserate aufgeben. Vor der verbindlichen Aufgabe eines Inserats hat der Nutzer die Möglichkeit, seine Angaben zu überprüfen und mit der Redaktion von Kickdown zu korrigieren. Nach Prüfung der Daten und Zusage von Kickdown für eine Veröffentlichung des Inserates gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot auf Abschluss des entsprechenden Vertrags ab. Kickdown.com nimmt ein solches Angebot an, indem es das Inserat auf dem Online-Marktplatz freischaltet und dem Nutzer eine Bestätigung per E-Mail übermittelt. Mit dieser Bestätigung kommt der Vertrag über die Schaltung des Inserats zustande.

* Privat eingestellte Inserate sind vorerst für unbestimmte Zeit online, von Händlern eingestellte Inserate (mindestens) für 45 Tage über die Datenbank auf dem Online-Marktplatz abrufbar, sofern deren Veröffentlichung von dem jeweiligen Nutzer zuvor nicht selbst beendet wird. Bei der Berechnung der Frist wird der Tag, an dem das Inserat veröffentlicht wird, nicht mitgezählt. Darüber hinaus werden auch Zeiträume, in denen das Inserat "pausiert" (d.h. Zeiträume in denen das Inserat auf Wunsch des Nutzers vorübergehend nicht veröffentlicht wird) nicht mitgerechnet. Hierbei zählt der Tag, an dem die Pause startet noch als "veröffentlicht" und der Tag des Pausen-Endes noch als "pausierend" (gewertet wird jeweils der Status um 0:01 Uhr). Ein Inserat kann insgesamt höchstens 90 Tage pausieren.

* Von Händlern eingestellte Inserate verlängern sich nach Ablauf der 45-Tages-Frist automatisch um jeweils 45 weitere Tage, sofern der Händler die Veröffentlichung des Inserats vor Ablauf der erstmaligen oder einer jeden verlängerten 45-Tages-Frist nicht selbst beendet.

* Bei und/oder nach Beendigung eines Inserats haben Nutzer die Möglichkeit, erfolgreich verkaufte Fahrzeuge (bzw. die zugrundeliegenden Inserate) als "verkauft" zu kennzeichnen. Die entsprechend gekennzeichneten Inserate können über den Online-Marktplatz weiterhin abgerufen und von den Nutzern des Online-Marktplatzes eingesehen werden und somit insbesondere als Referenz für den Verkäufer dienen. Sie werden jedoch gut erkennbar als „verkauft“ gekennzeichnet.

* Der Online-Marktplatz ist ein spezialisierter Marktplatz für die in der eigenen Datenbank voreingestellten klassischen Fahrzeuge. Hierzu zählen insbesondere Fahrzeuge, die das Mindestalter für klassische Fahrzeuge erreicht haben (sog. Oldtimer und Youngtimer). Andere Fahrzeuge können über den Online-Marktplatz nicht inseriert werden.

Artikel 4: Anforderungen an die Inseratsinhalte

* Die Inserate müssen zu jedem Zeitpunkt formal und inhaltlich richtig sein. Insbesondere Mängel des Fahrzeugs und sonstige Umstände, die den Wert nicht nur unerheblich mindern, dürfen nicht verschwiegen werden.

* Sollte es sich bei einem eingestellten Oldtimer um ein Replikat handeln, so ist dies eindeutig kenntlich zu machen, insbesondere durch Auswahl der entsprechenden Kategorie in der Eingabemaske und durch den Inhalt des eingestellten Textes. Die Angaben des Nutzers sowie die eingestellten Bilder des Replikats dürfen ferner nicht gegen Rechte Dritter, insbesondere nicht gegen etwaig bestehende Marken- und/oder Designrechte verstoßen. Korrekt kategorisierte Replikate werden von Kickdown bei der Darstellung als solche gekennzeichnet.

* Es ist nicht gestattet, innerhalb einer Auktion mehrere Fahrzeuge einzeln oder als Paket anzubieten. Es ist schließlich nicht gestattet, Links auf externe Websites anzugeben, es sei denn diese sind gesetzlich zwingend erforderlich.

* Der Nutzer verpflichtet sich, nur solche Bild- und Videodateien in die Datenbank einzustellen, die er uneingeschränkt (im Umfang und zu Zwecken wie von diesen Nutzungsbedingungen vorgesehen) verwenden darf und die nicht mit Rechten Dritter – insbesondere nicht mit Urheberrechten Dritter – belastet sind. Die verwendeten Bilder und Videos dürfen nicht irreführend sein und müssen den tatsächlichen und aktuellen Zustand des angebotenen Fahrzeugs widerspiegeln. Sollte der Nutzer Bilder und Videos von anderen Fahrzeugen einstellen, um etwa den emotionalen Wert des angebotenen Fahrzeugmodells zu verdeutlichen, hat er deutlich kenntlich zu machen, dass es sich bei dem gezeigten Fahrzeug nicht um das angebotene Fahrzeug, sondern – beispielsweise – nur um das gleiche Modell handelt. Verwendet der Nutzer Katalogbilder oder Katalogvideos, so muss er auch diese gesondert kenntlich machen. Das Einstellen von Bild- und Videodateien, die nicht ausschließlich den vom Nutzer angebotenen Oldtimer (oder – bei entsprechender Kennzeichnung – zumindest das entsprechende Fahrzeugmodell) wiedergeben, ist unzulässig. Hierzu gehören insbesondere Bilddateien mit integrierten Logos, Text und Ähnliches.

* Sofern ein Nutzer eine Auktion über einen von ihm beauftragten Datendienstleister auf dem Online-Marktplatz einstellt, ist der Nutzer verpflichtet, die übertragenen Daten auf Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen. Der Nutzer bleibt für sämtliche über sein Nutzerkonto eingestellten Auktionen verantwortlich, unabhängig davon, ob diese von ihm von einem beauftragten/bevollmächtigten Dritten eingestellt wurden.

Artikel 5: Maßnahmen bei Verstößen; Freistellung

* Sofern konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Nutzer gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese Nutzungsbedingungen verletzt, ist Kickdown zur (i) Löschung von eingestellten Auktionen oder sonstigen Inhalten, (ii) zur Verzögerung der Veröffentlichung, (iii) zu einer sonstigen Be-/Einschränkung der Nutzung des Online-Marktplatzes und/oder (iv) zur vorläufigen oder – wenn der Nutzer wiederholt oder besonders schwerwiegend gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt oder sonst ein wichtiger Grund vorliegt – zur endgültigen Sperrung eines Nutzers berechtigt. Kickdown wird bei der Wahl der Maßnahme die berechtigten Interessen des betroffenen Nutzers berücksichtigen, insbesondere ob Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass der Nutzer den Verstoß nicht zu vertreten hat.

* Der Nutzer stellt Kickdown von allen Ansprüchen frei, die Dritte wegen der Verletzung ihrer Rechte durch eine Auktion oder wegen der sonstigen Nutzung des Online-Marktplatzes durch den Nutzer gegen Kickdown geltend machen. Der Nutzer übernimmt hierbei auch die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung durch Kickdown einschließlich Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, wenn und soweit die Rechtsverletzung von dem Nutzer nicht zu vertreten ist.

Artikel 6: Zahlungen, Fälligkeit, Verzug, SEPA-Fristverkürzung

* Die Registrierung ist kostenlos. Für die Aufgabe und Verlängerung einer Auktion sowie für die über den Online-Marktplatz verfügbaren (und als solche gekennzeichnete) kostenpflichtigen Zusatzservices fällt die in der zum Zeitpunkt der Einstellung oder Verlängerung der Auktion oder der Beauftragung des Zusatzservices jeweils geltende Preisliste an. Es gelten unterschiedliche Preislisten für Verbraucher und Händler.

* Für Verbraucher wird die Vergütung mit dem Zustandekommen des Vertrags über die Veröffentlichung der jeweiligen Auktion bzw. des jeweiligen Zusatzservices zur Zahlung fällig. Für Händler wird die Vergütung nach Zugang einer Rechnung von Kickdown über die im jeweiligen Monat angefallene Vergütung zur Zahlung fällig.

* Die Rechnungsstellung erfolgt nach Zustandekommen des Vertrages. Kickdown ist berechtigt, Rechnungen auch rein elektronisch zu stellen. Zahlungen sind bei Rechnungserhalt sofort und im Voraus ohne Abzug fällig. Befindet sich der Kunde mit Zahlungen im Verzug, so kann Kickdown die Leistungserbringung nach seiner Wahl ganz oder teilweise einstellen sowie das gerichtliche Mahn- oder Klageverfahren bezüglich aller bestehenden Schuldverhältnisse einleiten. Die Zahlung gilt als erfolgt, sobald Kickdown über den Betrag tatsächlich verfügen kann (bei Schecks: mit dem Zeitpunkt der vorbehaltlosen Gutschrift).

* Bei Verzug verlangt Kickdown Verzugszinsen gemäß § 288 II BGB.

* Wird ein Scheck nicht eingelöst oder werden Zahlungen eingestellt, so kann Kickdown – auch bei Scheckannahme – alle Restschulden sofort fällig stellen. Zurückgegebene Lastschriften führen zur sofortigen Fälligkeit aller gegen den Kunden bestehenden Forderungen und werden in Höhe der tatsächlich entstandenen Kosten, mindestens aber in Höhe von jeweils 10,00 EUR in Rechnung gestellt. Eine Verkürzung der Vorabinformationsfrist zu SEPA-Basislastschriften auf einen (1) Tag wird hiermit vereinbart. Eine Aufrechnung ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenansprüchen möglich.

Artikel 7: Allgemein Pflichten der Nutzer; Urheber- und Nutzungsrechte

* Suchanfragen dürfen ausschließlich über die auf dem Online-Marktplatz angebotene Suchmaske gestellt werden. Nicht statthaft ist die Suche unter Umgehung der Suchmasken, insbesondere durch Verwendung von Suchsoftware, die auf die Website oder die Datenbanken zugreift. Der Nutzer verpflichtet sich zudem, elektronische Angriffe jeglicher Art auf den Online-Marktplatz zu unterlassen. Als elektronische Angriffe gelten insbesondere Versuche, die Sicherheitsmechanismen des Online-Marktplatzes zu überwinden, zu umgehen, oder auf sonstige Art außer Kraft zu setzen oder der Einsatz von Computerprogrammen zum automatischen Auslesen von Daten, das Anwenden und/oder Verbreiten von Viren, Würmern, Trojanern, Brute Force Attacken, Spam.

* Der Nutzer erkennt an, dass sämtliche an dem Online-Marktplatz bestehenden Rechte, einschließlich sämtlicher geistigen Eigentumsrechte wie Urheberrechte, Markenrechte, Patente und sämtlicher sonstiger Schutzrechte, ausschließlich und unbeschränkt Kickdown bzw. Dritten Lizenzgebern von Kickdown zustehen. Es ist dem Nutzer nicht gestattet, den Online-Marktplatz zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu dekompilieren, Bearbeitungen zu erstellen, zurückzuentwickeln (Reverse Engineering), zu disassemblieren, zu übersetzen oder in anderer Weise zu versuchen, in Quellensprache (Source Code) umzuwandeln. Dies gilt jedoch nur insoweit, wie eine solche Handlung nicht nach §§ 69d und 69e UrhG ausdrücklich erlaubt ist.

Artikel 8: Laufzeit

* Nutzer können ihr Nutzerkonto jederzeit löschen und hierdurch den zugrundeliegende Nutzungsvertrag kündigen. Laufende Auktionen des Nutzers werden im Falle einer Kündigung durch den Nutzer beendet erst nach Ablauf der Auktionszeit beendet. Eine Erstattung der für die Aufgabe oder Verlängerung des Auktionen gezahlten Vergütung erfolgt im Falle einer Kündigung durch den Nutzer selbst nicht.

* Kickdown kann den mit dem Nutzer durch die Registrierung zustande gekommenen Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 7 Tagen ordentlich kündigen. Laufende (veröffentlichte oder pausierte) Auktionen des Nutzers bleiben im Falle einer Kündigung durch Kickdown bis zu Ihrem Ablauf als solche bestehen und können von dem Nutzer – wie während der Vertragslaufzeit – über das Nutzerkonto bearbeitet werden. Im Übrigen gelten die Regelungen in diesen Nutzungsbedingungen für laufende Auktionen aber fort.

* Mit Beendigung des Nutzungsvertrags werden die als "verkauft" gekennzeichneten Auktionen von Kickdown nicht anonymisiert. Die Auktionen bleiben über den Online-Marktplatz öffentlich abrufbar.

* Das Recht von Kickdown zur außerordentlichen Kündigung sowie zur Sperrung eines Nutzers, zur Löschung von Inhalten, zur Verzögerung der Veröffentlichung und zu sonstigen Be-/Einschränkungen nach Maßgabe der Ziff. 7 dieser Nutzungsbedingungen bleibt von den vorstehenden Regelungen dieser Ziff. 10 unberührt.

Artikel 9: Gewährleistung und Haftung

* Kickdown übernimmt keine Garantie für den sicheren, unterbrechungsfreien oder fehlerfreien Betrieb des Online-Marktplatzes. In Fällen höherer Gewalt ist Kickdown von der Leistungspflicht befreit. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhergesehenen Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu vertreten sind. Zu diesen Ereignissen zählen insbesondere rechtmäßige Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Drittbetrieben, behördliche Maßnahmen, Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich von Leitungsgebern, sonstige technische Störungen, auch wenn diese Umstände im Bereich von Unterauftragnehmern, Unterlieferanten oder deren Subunternehmern oder bei vom Nutzer autorisierten Betreibern von Subknotenrechnern auftreten. Ansprüche ergeben sich für den Nutzer bei nicht durch von Kickdown zu verantwortenden Ausfällen nicht.

* Kickdown haftet nach den gesetzlichen Vorschriften für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit von Kickdown, ihren gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Gleiches gilt bei der Übernahme von Garantien oder einer sonstigen verschuldensunabhängigen Haftung sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz oder bei einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Kickdown haftet dem Grunde nach für durch Kickdown, ihre Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen verursachte einfach fahrlässige Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten, also solcher Pflichten, auf deren Erfüllung der Nutzer zur ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrages regelmäßig vertraut und vertrauen darf, in diesem Fall aber der Höhe nach begrenzt auf den typischerweise entstehenden, vorhersehbaren Schaden.

* Eine weitere Haftung von Kickdown ist ausgeschlossen.

* Soweit die Haftung von Kickdown ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten der persönlichen Haftung ihrer gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten und einfachen Erfüllungsgehilfen.

Artikel 10: Datenschutz

Bei der Nutzung des Online-Marktplatzes werden von Kickdown personenbezogene Daten der Nutzer erhoben und verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe der Kickdown Datenschutzerklärung.

Artikel 11: Änderungen an diesen Nutzungsbedingungen

* Wir sind zu jeder Zeit berechtigt, die Nutzungsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen, indem die geänderten Nutzungsbedingungen auf unserem Online- Marktplatz veröffentlicht werden. Sollte eine Änderung oder Ergänzung Ihre Rechte oder Pflichten erheblich beeinträchtigen, werden wir Sie per E-Mail darüber benachrichtigen oder Sie während Ihrer Nutzung unseres Online-Marktplatzes auf diese Änderungen hinweisen.

* Wenn Sie unseren Online-Marktplatz nach Änderungen oder Ergänzungen der Nutzungsbedingungen weiterhin nutzen, akzeptieren Sie unwiderruflich die geänderten oder ergänzten Nutzungsbedingungen. Wenn Sie die geänderten oder ergänzten Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren möchten, können Sie die Nutzung des Online-Marktplatzes einstellen und Ihr Konto löschen.

* Kickdown kann Rechte und Pflichten, die sich aus diesen Nutzungsbedingungen ergeben, auf Dritte übertragen. In dem Fall werden wir Sie darüber informieren. Wenn Sie die Übertragung von Verpflichtungen auf einen Dritten nicht für akzeptabel halten, können Sie die Nutzung der Online-Plattform einstellen und Ihr Konto löschen

Artikel 12: Schlussbestimmungen

* Kickdown behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Nutzern per E-Mail spätestens zwei Monate vor ihrem Inkrafttreten zugesendet. Widerspricht ein Nutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Monaten nach Empfang der E-Mail, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Kickdown wird den Nutzer in der E-Mail, die die geänderten Nutzungsbedingungen enthält, auf die Widerspruchsmöglichkeit und die Bedeutung der Zwei-Monats-Frist gesondert hinweisen.

* Auf die Rechtsbeziehungen zwischen Kickdown und dem Nutzer findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Handelt es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des HGB, wird Berlin als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und aufgrund der Nutzung des Online-Marktplatzes vereinbart.

* Zum Zwecke der Vertragserfüllung und Ausübung der aus diesem Vertrag erwachsenden Rechte kann sich Kickdown verbundener Unternehmen bedienen. Kickdown ist berechtigt, mit einer Ankündigungsfrist von vier Wochen seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertragsverhältnis ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

* Änderungen und Ergänzungen des Nutzungsvertrags bedürften zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel. Mündliche oder schriftliche Nebenabreden wurden nicht getroffen.

* Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise nichtig oder unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. An die Stelle von nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen tritt das Gesetzesrecht. Sofern solches Gesetzesrecht im jeweiligen Fall nicht zur Verfügung steht (Regelungslücke) oder zu einem untragbaren Ergebnis führen würde, werden die Parteien in Verhandlungen darüber eintreten, anstelle der nicht einbezogenen oder unwirksamen Bestimmung eine wirksame Regelung zu treffen, die ihr wirtschaftlich möglichst nahe kommt.

Diese Nutzungsbedingungen und weitere Dokumente, auf die wir uns nachstehend beziehen (gemeinsam betitelt als „Nutzungsbedingungen“) regeln jegliche Form der Nutzung unseres Online-Marktplatzes. Durch die Nutzung unseres Online-Marktplatzes, erklären Sie sich mit diesen Nutzungsbedingungen einverstanden und willigen ein, sich an diese Nutzungsbedingungen zu binden. Bitte lesen Sie diese sorgfältig durch, damit Sie umfassend über Ihre Rechte und Pflichten bei der Nutzung unseres Online-Marktplatzes informiert sind. Sie können dieses Dokument herunterladen und ausdrucken.

Prämienbedingungen

1. Mit einer Prämie vergütet wird (vorbehaltlich der Gutschriftsbedingungen gemäß) ausschließlich eine erfolgreiche Transaktion, die die nachfolgenden Voraussetzungen erfüllt und.

Vorbehaltlich dieser Bedingungen und Konditionen vergibt Kickdown fünfhundert Euro (500€) an jeden der ersten fünfhundert (500) berechtigten Teilnehmer für den erfolgreichen Abschluss der Auktion für ein Fahrzeug. Die Gewinner einer Auktion sind für die Zahlung aller Steuern im Zusammenhang mit dem Erhalt eines etwaigen Preises verantwortlich. Eine Ersetzung oder Übertragung von Prämien ist nicht gestattet.

Gutschriftsbedingungen

1. Kickdown vermerkt für jeden Nutzer, nach erfolgreicher Registrierung, die Prämie in der Datenbank.

2. Vorgemerkte Prämien werden erst fällig, wenn folgende Bedingungen im Hinblick auf den Geschäftsabschluss erfüllt sind:

4. Nach Erfüllung der Voraussetzungen wird die Prämie dem Kickdown-Nutzerkonto endgültig gutgeschrieben und als „bestätigt“ gekennzeichnet. Nur dann ist eine Gutschrift über den Prämienbetrag gültig. Wird eine oder mehrere der genannten Voraussetzungen endgültig verfehlt, wird die entsprechende vorgemerkte Prämie storniert und als „abgelehnt“ gekennzeichnet, dies erfolgt per Mail oder einer anderen elektronischen Übermittlung.

5. Die Gutschrift von Prämien erfolgt ausschließlich auf der anfallenden Rechnung und verringert den zu zahlenden Betrag. Für die Gutschrift von Prämien in einer anderen Währung als derjenigen, in der die Prämien denominiert sind, kann keine Rücksicht genommen werden. Die Prämie ist ausschließlich für die Währung Euro (€) gedacht.

6. Der Nutzer ist verpflichtet, die für eine Gutschrift erforderlichen Daten vollständig und zutreffend anzugeben. Eine Gutschrift wird auf den Account zugeschrieben, und kann nicht übertragen werden.

7. Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des von Kickdown mitgeteilten Prämienkontostands hat der Nutzer spätestens vor Ablauf von sechs (6) Wochen nach Zugang der Mitteilung über den Prämienkontostand zu erheben; macht er seine Einwendungen in Textform geltend, genügt die Absendung innerhalb der Sechs-Wochen-Frist. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung. Auf diese Folge wird Kickdown bei Mitteilung des Prämienkontostands besonders hinweisen. Der Nutzer kann auch nach Fristablauf eine Berichtigung des Prämienkontostands verlangen, muss dann aber beweisen, dass zu Unrecht eine ihm zustehende Prämie nicht oder nicht in voller Höhe gutgeschrieben wurde.

8. Prämien können von Kickdown storniert werden, sofern eine Gutschrift wegen vertragswidrigen Verhaltens des Nutzers für Kickdown unzumutbar wäre. Im Missbrauchsfall oder bei Verstoß gegen diese AGB ist Kickdown berechtigt, Prämien ohne besondere Mitteilung rückwirkend zu stornieren. Stornierte Prämien werden als „abgelehnt“ gekennzeichnet.

9. Der Nutzer erkennt an, dass in seltenen Fällen Empfehlungen und Einkäufe von Kickdown oder einem Partner aus technischen Gründen nicht korrekt erfasst werden können, insbesondere wenn (i) das Laden der Webseite oder der Internetseite des Partners abbricht, (ii) der Nutzer in seinem Browser die Verwendung von Cookies unterbunden hat, (iii) der Nutzer Adblocker einsetzt, (iv) das von Kickdown gesetzte Cookie aufgrund des zwischenzeitlichen Besuchs fremder Internetseiten überschrieben wurde oder (v) sonst eine technische Störung des Kickdown-Service oder der Internetseite des Partners besteht. Der Nutzer hat in diesen Fällen keinen Anspruch gegen Kickdown; er hat jedoch die Möglichkeit, über sein Kickdown-Nutzerkonto eine Nachbuchungsanfrage beim Partner zu veranlassen.

10. Eine Abtretung oder Übertragung einzelner oder sämtlicher Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag durch den Nutzer an Dritte bedarf zu ihrer Wirksamkeit der vorherigen Zustimmung durch Kickdown. Dies gilt insbesondere für Gutschriftsansprüche.

11. Gutgeschriebene Prämien werden nicht verzinst.

Stand 09.10.2020

Melden Sie sich gern bei Fragen direkt
Kontakt zu Moritz Helbich